HandballHölle Weferlingen
    HandballHölle                     Weferlingen

Archiv Spielberichte 2. Männer

Spielbericht: 29.11.2014

2. Männermannschaft schlägt SG Neuferchau/Kunrau mit 33:22

Nach mehreren spielfreien Wochenenden in der Altmarkliga empfing die Zweite des MTV am Sonnabend 29.11.2014 die zweite Vertretung der SG Neuferchau/Kunrau.
Die Gäste waren mit "voller Kapelle" an die Aller gekommen und staunten nicht schlecht, dass bis kurz vor Spielbeginn nur vier Weferlinger auf der Platte standen.
Just in time - zum Anwurf war der MTV dann aber komplett und startete zwar kalt, aber von Trainer Lutz Otto Westphal gut eingestellt in die Begegnung. Aufgrund der personellen Stärke des Gegners rechnete der MTV mit einem schnellen Spiel der Mannschaft aus Neuferchau. Also hieß es für die Weferlinger: sicher spielen und die Kräfte einteilen. Vor allem das sichere Spiel gelang dem MTV zu Spielbeginn sehr gut. Die Abwehr, motiviert von einem starken Dirk Männche im Weferlinger Tor vereitelte manchen Angriff der SG Neuferchau/Kunrau. Durch starkes und sicheres
Kombinationspiel in der eigenen Offensive zog der MTV schnell auf 8:2 davon. Dabei zeichnete den MTV aus, dass von allen Positionen Torgefahr ausging, sogar das Spiel über den Kreis funktionierte.
Zu Mitte der ersten Hälfte ließ die Konzentration des MTV etwas nach und durch leichte Tore gelang es der SG Neuferchau, kurzzeitig bis auf 10:8 an den MTV heranzukommen.
In der dann folgenden Auszeit ermahnte Lutz Westphal seine Leute nochmal, jetzt nicht den vermeintlich sicheren Sieg aus der Hand zu geben und so sorgte vor allem der Weferlinger Rückraum mit Marten Westphal, Christian Ebeling, Matthias Pflügner und Lutz Stövesandt für den Pausenstand von 15:9.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel härter. Es gab Zeitstrafen für beide Teams. Die sicher pfeifende Schiedsrichterin ließ sich jedoch von der teils hitzigen Atmosphäre nicht beeinflussen und leitete die Partie souverän.
Der MTV nutzte jetzt seine Routine und spielerische Qualität und ließ auf dem Parkett nichts mehr anbrennen. Durch geschickte Ein- und Auswechselungen konnten auch die konditionellen Defizite der Allertaler gut ausgeglichen werden. Vor allem das Spiel über die Außenpositionen und den Kreis sorgte dafür, dass der MTV Weferlingen für den Gegner nicht ausrechenbar war. Allein 15 der am Ende 33 Weferlinger Treffer wurden vom Kreis bzw. von außen erzielt.
Der überzeugende Heimsieg des MTV war kämpferisch und spielerisch die bisher beste Saisonleistung. Es stand eine harmonierende Mannschaft auf dem Parkett, mit einem starken Torwart, einer sicheren Abwehr und einem vielseitigen Angriff.
So kann es weitergehen!

Für den MTV spielten: D. Männche (T), F. Rohlender (1), M. Westphal (2), L. Stövesandt (8/3), A. Bünger (4), M. Drevenstedt (6/1), M. Pflügner (4), C. Ebeling (4/1), E. Teier (4


Verfasser: Frank Rohlender

Spielbericht: 11.10.2014

2. Männermannschaft feiert Auswärtssieg beim MTV Beetzendorf

 

MTV Weferlingen (FR) – Nach der deutlichen Niederlage des vorangegangenen Spieltages beim VfB Klötze musste die Zweite des MTV am Sonnabend dem 11.10 wieder in die Altmark reisen, zum MTV Beetzendorf. Schon bei seiner Ansprache in der Kabine ließ MTV-Coach Lutz Westphal keinen Zweifel daran, dass Weferlingen das Spiel gewinnen will. Entsprechend motiviert und selbstbewusst gingen die Allertaler dann auch in die Partie.

Doch zunächst gingen die Beetzendorfer mit 3:1 in Führung. Weferlingen zeigte einige Schwächen in der Defensive und auch die Angriffsaktionen wurden zu schnell abgeschlossen und blieben deshalb erfolglos. Da die MTV-Zweite zu diesem Spiel nahezu vollständig angetreten war, gab es einige personelle Alternativen und so stellte Lutz Westphal das Spiel seiner Mannschaft gleich zu Beginn um. Von nun an stand die Abwehr sicher und machte den Beetzendorfer Angreifern das Leben schwer. Weferlingen zog in Folge durch schnelle Tore von Lutz Stövesandt und gut herausgespielte Treffer von Marten Westphal, auf sieben Tore davon. Zum Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel unruhiger. Ein Platzverweis für Christian Ebeling und Zeitstrafen für Frank Rohlender und [FR1] Lutz Stövesandt konnten jedoch von den Beetzendorfern nicht in zählbare Erfolge umgewandelt werden. Im Gegenteil, Weferlingen traf durch Checa Drevenstedt und Marten Westphal trotz doppelter Unterzahl.

Nach dem Wiederanpfiff war der Sieg des MTV Weferlingen zu keiner Zeit mehr ernsthaft gefährdet. Die Weferlinger Abwehr ließ kaum noch Torerfolge der Heimmannschaft zu und im Tor der Zweiten hielten Kai Ganselweit und Matthias Pflügner den MTV im Spiel.

Im Angriff spielten die Weferlinger variabel und sorgten so für einen klaren 23:28 Endstand.

Für den MTV Weferlingen spielten: Kai-Elmar Ganselweit (T), Matthias Pflüger (T), Marten Westphal (7), Frank Rohlender (1), Lutz Stövesandt (11/2), Arne Bürger (2), Eugen Teier, Christian Ebeling, Kay Gellert (4), Checa Drevenstedt 3/1)

Verfasser: Frank Rohlender

Spielbericht 27.09.2014

Die 2. Männermannschaft unterliegt 18:26 beim VfB Klötze

Weferlingen (FR). Am 27.09.2014 trat die zweite Mannschaft der Handballer des MTV Weferlingen zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der Kreisliga SAW beim VfB Klötze 07 an. Die Gastgeber gingen als Tabellenführer in dieses Spiel und begannen entsprechend selbstbewusst. Die MTV-Männer konnten jedoch dagegen halten und so gestaltete sich die erste Halbzeit zu einem munteren Schlagabtausch. Dabei gelang es den Gastgebern lange Zeit nicht, sich abzusetzen. Mit einer kämpferisch agierenden und von Lutz Westphal gut eingestellten Defensive machten die Weferlinger manchen Angriffsversuch des Tabellenführers zunichte und blieben bis zum Ende der ersten Halbzeit  mit 11:9 an den Gastgebern dran. Kurz vor dem Pausenpfiff der Schiedsrichterinnen dann jedoch der Paukenschlag: kurz hintereinander verlor der MTV mit Patrik Bunzler und Maik Hackert gleich zwei Spieler durch Zeitstrafe und musste den zweiten Durchgang in doppelter Unterzahl bei Ballbesitz Klötze beginnen. In der Folge zog Klötze auf 17:10 davon. Jetzt machte sich auch bemerkbar, dass Weferlingen mit nur sieben Spielern in die Zinnberghalle gekommen war. Die Gastgeber nutzten es aus, dass der MTV keine personellen Optionen hatte und machten das Spiel schnell. Nur dem gut aufgelegten Kai Ganselweit im MTV-Tor war es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch deutlicher ausfiel.  Eine Auszeit des VfB Klötze nutzte der MTV Coach, um seine Mannschaft nochmal neu einzustellen. „Checa“ Drevenstedt nahm fortan den besten Torschützen der Gastgeber in Manndeckung, sodass der MTV das Angriffspiel des VfB Klötze wieder besser unter Kontrolle bekam.
Durch wichtige Tore von Marten Westphal, Matze Pflügner und Maik Hackert arbeiteten sich die Weferlinger  nochmal auf 20:15 heran, jedoch schlichen sich im Angriff nun immer mehr Fehler ein, die dem Kräfteverschleiß geschuldet waren. Die Folge waren Fehlwürfe an Pfosten und Latte, die immer wieder zu leichten Kontertoren des VfB Klötze führten. So begründet sich auch der am Ende hohe Sieg der Gastgeber mit 26:18.
Fazit: Die zweite Mannschaft des MTV konnte kämpferisch gut mithalten und trat geschlossen auf. Die Abwehr arbeitete gut,  im Angriff jedoch wurden zu viele Bälle verloren.

Für den MTV spielten: Kai Ganselweit (T), Marten Westphal (7), Matthias Pflügner (4), Maik Hackert (3), Michael „Checa“ Drevenstedt (3/2), Frank Rohlender (1), Patrick Bunzler – Lutz Westphal (Coach)
Verfasser: Frank Rohlender

 

News

***Aktuelles***

Gesamtspielplan 2018/19 zum Download.
hier

 

 Die Spielpläne für die Saison 2018/19 sind verfügbar.

Mehr Infos unter "Mannschaften"

------------------------